Dein Kaffee auf 8th December. Shantawene. Ethiopia

Für Kaffee Nummer 8 gehen wir zurück nach Äthiopien. Wie in Kenia wurden viele äthiopische Kaffees früher im klassischen gewaschenen Stil verarbeitet.

Heute gibt es in ganz Äthiopien Farmen, die neuere Techniken einführen, die faszinierende Profile bieten. Das Dorf Shantawene liegt in der bekannten Region Sidama, dem Herzen des Kaffeeanbaus in Äthiopien. Shantawene wird von zwei Brüdern geführt, die das lokale Wissen und die Anbautraditionen nutzen, um die Grenzen der äthiopischen Tassenprofile zu erweitern.

Unsere Partie aus Shantawene wurde anaerob verarbeitet. Die reifen Kaffeekirschen werden für 72 Stunden in luftdicht verschlossene Behälter gefüllt. Während dieses Prozesses trägt der natürliche Zucker aus dem äußeren Material der Kirsche dazu bei, der Bohne im Inneren Tiefe und Fruchtigkeit zu verleihen. Anschließend werden sie zum Trocknen auf afrikanische Hochbeete gebracht.

Shantawene zeigt alle Fruchtaromen, die das Sidama-Terroir zu bieten hat, und das mit einer ganz besonderen Intensität. Das runde Profil hat Noten von Passionsfrucht, Erdbeere und Banane. Das süße Profil wird durch eine gut ausgeprägte Säure ausgeglichen. Eine neue Seite des äthiopischen Kaffees, von der wir nicht genug bekommen können!