Dein Kaffee auf 21. Dezember. Los Lajones. Panama

Für deinen 21. Kaffee haben wir etwas ausgewählt, das uns in die Anfänge der Rösterei The Barn zurückversetzt. Der erste Geisha, den wir je geröstet haben, stammte von Graciano Cruz aus Panama, und mit diesem Los feiern wir, wie weit wir gekommen sind. Graciano Cruz ist ein echter Kaffee-Superstar. Seine Plantagen in Panama verbinden modernste Technologie und Rückverfolgbarkeit mit dem unglaublichen natürlichen Terroir, das den Baru Volcano National Park umgibt.

Graciano setzt sich für den Schutz der wunderschönen Gegend um Los Lajones ein und das Gut war die erste biozertifizierte Kaffeefarm in Panama. Das Gut Los Lajones ist eine 160 Hektar große Farm. Auf 60 Hektar wird Kaffee angebaut und die restlichen 100 Hektar sind ein Naturschutzgebiet. Das Gut ist vor allem für seinen natürlich aufbereiteten Kaffee bekannt. Diese Entscheidung beruht auf dem Wunsch, den Wasserverbrauch zu minimieren und gleichzeitig die Trockenzeit zu nutzen, die die besten Bedingungen für natürlich getrocknete Kaffees bietet.

Diese Geisha-Partie wurde im natürlichen anaeroben Verfahren verarbeitet: Den Kaffeekirschen wird nichts zugesetzt, aber die bei der Gärung entstehenden Säfte sorgen für intensiven Zucker und komplexe Säure. Nach der Gärung werden die Kirschen für 35 Tage auf erhöhte afrikanische Trockenbetten gebracht.

In der Tasse weckt Los Lajones die Sinne mit zarten blumigen Aromen. Noten von Jasmin und Orangenblüten sind ein eleganter Ausdruck des Geisha-Charakters. Am Gaumen entfaltet sich eine Fülle von Fruchtaromen, von süßen tropischen Früchten bis hin zu weichen, reifen Heidelbeeren. Die Textur ist lebhaft und verspielt, aber dennoch cremig und ausgewogen. Im Abgang bleibt die duftende Süße von Bergamotte und zartem Steinobst erhalten.